Luxembourg Energy Office (Leo)

naturstroum

Seit 2011 werden alle unsere Kunden mit 100% grüner Energie beliefert.

Preis pro kWh

0,10456 €/kWh (ohne Mwst)

Leo hat, als Energieanbieter der Hauptstadt, im Oktober 2011 beschlossen, die konventionelle Stromversorgung all seiner Kunden im Standardtarif auf eine Versorgung mit dem Ökostromprodukt naturstroum umzustellen.

Der Ökostrom naturstroum wird zu 100 % aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen (100 % Wasser) und ist vom TÜV-SÜD gemäß GoO‘s (Guarantee of Origin) zertifiziert.

Sie haben eine Frage ?

Von Montag bis Donnerstag von 8:00-20:00 Uhr, Freitag von 8:00-21:00 Uhr und Samstag von 9:00-18:00 Uhr

AUS LUXEMBURG

8006-4848

(Gratisnummer)

AUS DEM AUSLAND

(+352) 2639-4848

serviceline@leoenergy.lu

Strom

Was versteht man unter Mono Tarif und Double Tarif?

Beim Mono Tarif bleibt der Ener­giepreis während des ganzen Tages identisch, rund um die Uhr, 7 Tage in der Woche.

Beim Double Tarif wird ein Energiepreis am Tag, der leicht höher ist als der Energiepreis beim Mono Tarif, und einen günstigeren En­ergiepreis während der Nacht (von 22 Uhr bis 6 Uhr) berechnet. Dieser Tarif richtet sich insbesondere an die Verbraucher, die über Stromgeräte verfügen, die hauptsächlich nachts in Betrieb sind, wie z. B. Nachtspeicherheizungen oder elektrische Warmwasserspeicher.

Zu diesen Energiepreisen in c€/kWh wird zusätzlich sowohl für den Mono Tarif als auch für den Double Tarif eine feste monatliche Prämie in Euro hin­zugerechnet.

Was bedeutet Tarif all inclusive oder integrierter Tarif?

Der Strompreis kann in mehrere Bestandteile zerlegt werden: Auf der einen Seite gibt es den Einkaufspreis für den Strom und die Betriebskosten für den Stromvertrieb (Komponente "Energie"). Daneben gibt es einen eher technischen Teil (Komponente "Netz"), d. h. die Nutzungskosten fürs Netz, um den Strom zum Verbraucher zu bringen – eine Art Mautgebühr – sowie die Kosten für die Zählermiete.

Der Netzbereich wird von einem Netz­betreiber Creos Luxembourg S.A. abgewickelt, die Verwaltung erfolgt durch Leo S.A. Um aber den Kunden das Leben nicht zu schwer zu machen, stellt Ihnen Leo S.A. eine einzige Rechnung zu, in der beide Dienstleistungen ("Energie" und "Netz") verrechnet werden, und leitet gleichzeitig die für die Nutzung des Netzes anfallenden Entgelte an den Netzbetreiber weiter.

Warum muss man Steuern und den Beitrag für den "Fonds de Compensation" zahlen?

Man unterscheidet zwischen zwei Arten von Steuern: der Stromsteuer (taxe électricité) und der Mehrwertsteuer (TVA).

Die Stromsteuer wird von allen Stromverteilern im Auftrag des Staates eingezogen. Die Höhe wird jährlich im Staatsbudget festgehalten. Die Mehrwertsteuer (TVA) wird auf die Gesamtsumme der Stromrechnung angewandt und beträgt derzeit 8 %.

Der "Fonds de Compensation" dient dazu, die nationale Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien oder Kraftwärmekopplungsanlagen anzuregen. Diese Abgabe "kompensiert" also die Mehrkosten, die bei der Stromproduktion aus erneuerbaren Energien im Vergleich zu herkömmlichen Energieträgern (Kohle, Erdgas oder Nuklearenergie) anfallen. Der "Fonds de Compensation" wird vom "Institut Luxembourgeois de Régulation" (I.L.R.) verwaltet, das jährlich die Höhe dieses Beitrags abhängig vom Marktpreis der herkömmlichen Stromproduktion festlegt.

Die Steuern und der Beitrag für den "Fonds de Compensation" sind Kosten, die dem Verbraucher vom Staat auferlegt werden.